Sie sind hier:   Startseite > Aktuelles > Archiv 2017

Archiv 2017

18.11.2017 - Stilvolles Absenden der Jahresmeisterschaft – Superstimmung im Gasthof zu den 3 Sternen in Brunegg

Sportchef James Kramer berichtet:

Mit dem - aus meiner Sicht – gut gelungenen Absenden im Landgasthof zu den 3 Sternen in Brunegg vom Samstag, 18.11.2017 gilt unsere Saison 2017 als abgeschlossen.
Erstmals wurden im PC Rupperswil 2 Kategorien - scherzhaft Nationalliga A und B – genannt abgesendet. In der oberen Liga erfüllten 8 Schützen die Limite von 8 Teilnahmen und in der kleineren Liga konnten 5 Schützen rangiert werden.
Das sieht auf den ersten Blick nach wenig aus. Trotzdem bezeichne ich den Start der «Kleinen Meisterschaft», welche vorwiegend im eigenen Stand absolviert werden kann, als gelungen. Zieht man eine «Gesamtbilanz» haben insgesamt 22 Schützen und Schützinnen sich mindestens mit einem Resultat – entweder in der grossen oder kleinen Meisterschaft – im «PCR-Clubbetrieb 2017» beteiligt – das ist ein Anfang.

Als Sportchef setzte ich für 2018 folgende Ziele: 20 Schützen erfüllen die Jahresmeisterschaft A oder B.

Auszug aus den Ranglisten der JM 2017

Grosse Meisterschaft «PCR-Nationalliga A»

1. James Kramer
2. Nick Schmid
3. Guido Fischlin
4. Patrick Schärli
5. Werner Nyffeler


Kleine Meisterschaft «PCR-Nationalliga B»

1. Megge Lehmann
2. Kurt Zürcher
3. Kurt Amstad (beim Absenden entschuldigt)
4. Bruno Dörig
5. Tom Rey

 


Endschiessen PCR 2017

1. Nick Schmid
2. James Kramer
3. Werner Nyffeler
4. Guido Fischlin
5. Bernhard Berner


Am Absenden 2017 waren insgesamt 26 Personen anwesend. Ein grosser Teil der Aktivmitglieder erschien mit willkommener und angenehmer Begleitung und so bietet das Absenden der Clubmeisterschaft die beste Gelegenheit unsern Sport im familiären Umkreis umfassend und im besten Licht zu präsentieren. Der PC Rupperswil ist nicht ein Verein welcher im luftleeren Raum trainiert, sondern engagiert und leistungsorientiert ist. Bei Wettkämpfen, seien sie regional, kantonal oder eidgenössisch wollen wir vorne sein - heute und morgen.

Wir begannen im prächtigen Weinkeller mit einem feinen Apero. Wie Präsident Guido Fischlin verkündete, hat sich das PCR-Wettkampfteam diesen Apero am Aargauischen Kantonalen Schützenfest 2017 in Zofingen (Spl Kölliken) «herausgeschossen». Einmal mehr bewiesen wir unsere Stärke auf 25 Meter und so kam unser Slogan «auf 50 Meter trainieren – auf 25 Meter brillieren» voll zum Tragen. Auf Vorschlag des Kassiers konnte die Prämie von CHF 450.00 für den Apero eingesetzt werden. «Jose Pariente» brachte uns in Stimmung. Ebenso gediegen ging es im schön gedeckten Chemineéraum vor sich.

Präsident Guido Fischlin eröffnet Festakt
Das vorbestellte Menü kam ziemlich zügig auf den Tisch und wir genossen den Abend. Nick Schmid (Grosse Meisterschaft) und James Kramer (Kleine Meisterschaft) liessen dann die «Katzen» aus dem Sack, nannten die Sieger und zeichneten diese mit Preisen aus. Während es bei der grossen Meisterschaft, wie Nick ausführte um einzelne Zehntelpunkte ging und schliesslich in Reinach zu Gunsten von James Kramer (vor Nick Schmid und Guido Fischlin) entschieden wurde, gestaltete sich die kleine Meisterschaft nicht minder spannend. Zur Verfügung standen 8 Wettbewerbe, wovon die besten 5 in die Wertung gingen. Von 500 möglichen Punkten erreichte Megge Lehmann deren 477.83 und gewann so mit knapp 3 Punkten Vorsprung vor Kurt Zürcher die erste kleine Meisterschaft des PC Rupperswil. Effektiver Dritter wurde Kurt Amstad, welcher sich gegenüber Bruno Dörig mit 467:466 durchsetzte. Infolge Abwesenheit des Drittplatzierten wurde Bruno Dörig (4er) ausgezeichnet. Einzelheiten sind den offiziellen Ranglisten zu entnehmen.

National vorn

Nach dem feinen Dessert schliesst der Sportchef James Kramer mit einem Überblick auf die historischen Schiessen - welche PCR-Schützen unter dem Patronat des Polizeischützenvereins CL Aarau – im Detachement Aargau absolviert haben. Die nationale Ausbeute ist schlichtweg grandios, bei allen Anlässen (Rothenthurm, Habsburg, Ennetmoos, Stoss und Morgarten) stand man entweder als Einzelsieger oder Mannschaftssieger auf dem Podest. Mit einer Bundesgabe in Ennetmoos durch PCR Schütze Daniel Dennler und dem dritten Mannschaftstitel am Morgarten gehört man schweizweit zu den Besten.

 Rangliste JM A 2017 und Umrechnungstabellen

 Rangliste JM B 2017  

 Rangliste End- und Nachtschiessen 2017

 

02.11.2017: Altbewährtes neu lanciert: PCR Nachtschiessen 2017

Röbi Bart und Beni Berner mit der Sportwaffe klar vorn – bester Ordonnanzschütze wird Nick Schmid

Auf Schützen-Tradition bedacht: PC Rupperswil

Früher, zu den glorreichen Zeiten, als der heutige Ehrenpräsident René Schärli das Zepter im PC Rupperswil führte, waren Nachtschiessen ein fester Bestandteil des Clubprogramms. Danach geriet das Rupperswiler Nachtschiessen in Vergessenheit.

Fernando Casali unser technischer Operateur (ein Mann für alle Fälle)  im Schützenhaus Rupperswil brachte die Idee vor einem Jahr wieder aufs Tapet und organisierte eine Neuauflage dieses interessanten clubinternen Wettbewerbes.

Er, welcher auch die technischen Einrichtungen für einen reibungslosen Nachtschiess-Betrieb schaffte, organisierte den letztjährigen Anlass  – zusammen mit seiner Ehefrau Ursula – praktisch im Alleingang. Das PCR Nachtschiessen war wieder aktuell.

Jeder Schuss ist Training

Da Sportchef James Kramer immer für Neuerungen und sinnvolle Abwechslungen  im PCR zu haben ist wurde das Nachtschiessen auch in den Veranstaltungskalender 2017 aufgenommen.

Nachtschiessen ist von der Sicherheit her anspruchsvoll, verlangt Verlass auf sicheres Handling und Treffsicherheit. Auf der andern Seite muss ein solcher «Wettkampf» Spass und echte Freude machen - und mit viel Geselligkeit verbunden sein.

Jeder Akteur gab sein Bestes - kämpfte in der Dunkelheit vehement um Punkte und versuchte auf der – ohnehin schon schwarzen Ordonnanzschnellfeuerscheibe – möglichst viele Zehner zu anzubringen. Nach 2 Probeschüssen ging’s los – 2 Passen zu je 5 Schüssen in 60 und 30 Sekunden – im Maximum waren 100 Punkte zu erreichen.

Von der Spitze weg: Robert Bart

Der als Favorit ins Rennen gehende Gastschütze Robert Bart begann mit einer 48er Passe - und doppelte mit einer 47 Punktzahl nach. Damit blieb er in Front. Das war vermutlich eine Art «Revanche» gegenüber Beni Berner, dem legendären Landsturmsieger, welcher am LSV-Herbstschiessen 2017 unschlagbar war. Beni, inzwischen auch als «Mister Landsturm» bekannt,  schob sich mit seinen 92 Punkten auf den Ehrenplatz  - vor dem zielsicheren Grosskaliber-Kanonier Nick Schmid, welcher sich mit 89 Punkten den dritten Podestplatz sicherte. Die weiteren Ränge wurden durch Walter «Wädi» Voramwald (88), Guido Fischlin (87) und James Kramer (86) belegt. Resultate, Punktzahlen und Ränge hatten an diesem Abend aber wenig Priorität. Im Vordergrund stand Verbundenheit und Kameradschaft, auch mit den befreundeten Schützen aus der PS Suhr oder der SG Lenzburg.

Grossandrang im Schützenhaus – Raum ist in der kleinsten Hütte !

Kurzerhand wurde auf Anweisung des Präsidenten Guido Fischlin die kleine PCR-Schützenstube geräumt und mit Festtisch-Garnituren ausgestattet.

So war es möglich, dass die 20 erschienen Clubmitglieder und Gäste einigermassen platziert werden konnten. Kurz nach dem Kommando Feuer durch, wurde aufgetischt. Warmer Fleischkäse, Kartoffelsalat, Brot, eine einfache aber gute Mahlzeit schmeckte ausgezeichnet. Dazu genehmigte man sich einen verdienten Schluck Bier oder ein Glas Wein was den schönen Abend in kameradschaftlicher Ambiente abrundete  – eine Wiederholung im Jahre 2018 steht nichts im Wege. 

Rangliste Nachtschiessen 2017


27.08.2017 - 88. Historisches Stoss Schiessen 2017
90 Jahre Stoss – Schützenverband (1927 – 2017)

An allen Fronten erfolgreich und präsent: 
Die Schützen des Pistolenclubs Rupperswil !

Daniel Dennler, Kurt Amstad, Nick Schmid, Guido Fischlin, Kurt Sommerhalder und James Kramer verhelfen der Schützengesellschaft der Stadtpolizei Zürich zum vierten Mannschaftssieg in Folge!

 Bericht von James Kramer


20.08.2017 - Historisches Gedenkschiessen in Ennetmoos:
Grandiose Bundesgabe für PCR Schütze Daniel Dennler
Weitere Spitzenresultate von Nick Schmid, Kurt Zürcher, Pascal Zirgel und James Kramer sichern den tollen Aargauer Mannschaftsieg und damit die angestrebte Titelverteidigung.
Stolzes Aargauer Detachement und grösste Sektion in Ennetmoos: 31 Gewehr- und 56 Pistolenschützen unter einer Flagge

Den ausführlichen Bericht von James Kramer lesen sie hier 

Der sportlicher Leiter James Kramer ist zufrieden:
Mit 30 Punkten und 6 Mouchen zur Bundesgabe: PCR Schütze Daniel Dennler



Grösste Sektion in Ennetmoos:
Detachement Aargau - unter dem Patronat des Polizeischützenvereins CL Aarau

 

05.07.2017 - PCR am AGKSF 2017
Aargauisches Kantonalschützenfest in Zofingen
Kategorie 2: Souveräner 25m Sieg im Sektionswettkampf: PC Rupperswil vorn

 

Berichterstattung durch James Kramer, Schinznach-Dorf
Vizepräsident und Sportlicher Leiter
________________________________________

Ein gutes Dutzend Schützenkameraden des PC Rupperswil besuchten am schwül-heissen Freitag, 23. Juni 2017 das im Raum Zofingen ausgetragene 30. Aargauische Kantonalschützenfest und holten dabei 41 Auszeichnungen und 8 x Mouchengeld !

Dass bei einer solchen Veranstaltung nicht die gleichen Ergebnisse wie im Heimstand erreicht werden liegt auf der Hand. Ob Kantonal- oder Eidgenössisch - es herrschen eigene Gesetze. Gesamtheitlich, darf aber Präsident Guido Fischlin und ich als Sportlicher Leiter mit dem allgemeinen Auftreten und den gezeigten Leistungen unserer Truppe zufrieden sein. Obwohl keiner eine echte "Bombe" zündete, war der kantonale Schützentag vor allem im Vereinswettkampf 25 Meter von mannschaftsstarken Rupperswiler Resultaten geprägt.


Kühler Empfang
Den Wegweiser folgend fand man gut zum sogenannten "Festzentum" in Zofingen. Von ausser zeigte das Gebäude aber kaum Festlichkeit und innen glich die Örtlichkeit eher einer Güterumschlagshalle oder einem Schlachthof. Willkommen fühlte man sich hier nicht. Wer auf Vaterland, Heimat und Patriotismus steht war hier fehl am Platz. Keine ordentliche Beflaggung - nicht mal die Fahnen Schweiz - Aargau - Zofingen waren präsent ! Ein Tiefschlag und eine Demütigung für jeden Patrioten.

 

Schiessbetrieb in Kölliken hingegen top !
Viele gelbe Helfer und Betreuer weibeln durch den Stand suchen Arbeit und warten sehnsüchtig auf Schützen. In der Tat, zeitweise waren die Gelben in der Überzahl. Scheibe 12 gehört heute uns, erklärt Det Chef Guido Fischlin und Hans Schärer und Nyffi richten sich ein. Doch warten muss keiner, weitere Scheiben sind frei. Fast paradiesische Zustände, wie seinerzeit in KSF in Schaffhausen im Jahre 2014 erinnert man sich.

 

Auf 50 Meter wieder dabei: PC Rupperswil
Am wichtigsten sind für uns die Vereinsstiche, hier können wir mannschaftliche Stärke und Verbundenheit zeigen. Die Koryphäen Nick Schmid, Werner Nyffeler, Beni Berner gehen für den 50m-Stich in Stellung, legen an. 92-92-91 - durchwegs brauchbar, grinst ein zufriedener Kramer, seines Zeichens Sportchef der Rupperswiler Truppe und malt die Resultate in sein schwarzes Buch. Patrick Schärli steuert einen sauberen 90er dazu. Guido Fischlin, Roger von Däniken und James Kramer verlieren etwas an Terrain - doch alle totalisieren über 85 Zähler. Schlussendlich reicht es für einen Schnitt 91.726 - aargauisch ist man damit vorn. Gegenüber 2012 (AG KSF im Fricktal) ist dies eine Steigerung von 6.66 Punkten oder gut 9 %! Die Rupperswiler sind erneut auf Kurs!

 

Die totale Rupperswiler Spezialität: 25 Meter Vereinskampf
Geschossen werden drei Fünferpassen wobei 150 Punkte zu holen sind. Guido Fischlin nimmt seine Vorbildfunktion als Präsident wahr, schiesst aus der Pole-Position schon mal 145. James Kramer, seit einem guten Jahr sportlicher Leiter, zieht nach - 144. Nick Schmid, immer ein sicherer Wert 

verpasst die 140 Punkte-Marke. Seine 5 Treffer, wohl mouchenförmig angeordnet, liegen nicht ganz im Zentrum. Das ist ein kleiner Wermutstropfen. Werner Nyffeler macht wieder etwas Boden gut, realisiert schöne 143. Da aber keiner aus dem Rahmen fällt und noch viele zählbare Resultate von zielsicheren Rupperswiler (im Bereich von 135 - 141) folgen, kann der Schnitt auf über 145 gedrückt werden - was schlussendlich den Gesamtsieg in der Kategorie 2 bedeutet.

 

Walliser Niveau behalten: PC Rupperswil auch im eigenen Kanton sackstark !
Damit war bewiesen, dass der 8. Rang am Eidgenössischen Schützenfest im Wallis kein Zufall war. Drehen wir das Rad um 5 Jahre zurück. Damals - 2012 startete der PC Rupperswil am Aargauischen Kantonalen in Frick nur in der Disziplin 50 Meter und realisierte damals bescheidene 85 Durchschnittspunkte. Keiner interessierte sich für den PCR - denn man wurde unter der Rubrik - "ferner haben Munition verbraucht" - geführt. Damit ist jetzt Schluss ! Im Jahr 2017 stehen die Rupperswiler - mindestens in der kantonalen Konkurrenz - auf dem Podest und zwar auf 50 und 25 Meter.

 

Gelungener Ausklang im Restaurant Schlossgarten in Schöftland
Grundsätzlich ist jeder Verein selbst dafür verantwortlich wie er die Kameradschaft pflegt.
Geselligkeit, Teamverhalten und Verbundenheit haben beim PC Rupperswil einen hohen Stellenwert. So traf man sich zum "Debriefing" und kulinarischem Ausklang in der schönen Gartenwirtschaft im renommierten Restaurant Schlossgarten in Schöftland. Über verlorene Punkte wurde kaum diskutiert, denn - ist die Kugel aus dem Lauf, hält sie kein Gebet mehr auf!

 
Gemütlichkeit ist eingekehrt - Spontanes Absenden im Schlossgarten von Schöftland

 


Ein stolzer Sportchef lobt und zeigt Flagge: PC Rupperswil mannschaftsmässig vorn!

 Bestenliste PCR Teilnehmende



18.06.2017 - 3. Patrick Schärli Cup
Bericht von Kramer James

Insgesamt haben 24 Personen an dieser Veranstaltung teilgenommen - 21 davon haben auch den freiwilligen Wettkampf absolviert, welcher auf die schwarze Ordonnanzscheibe F ausgetragen wurde. 

Geschossen wurden insgesamt 20 Schuss - in je zwei 5er Passen - in 60 und 30 Sekunden.

 

Um Farbe - und auch eine gute Portion Wettkampfstimmung - in die Sache einfliessen zu lassen ist der Patrick Schärli Cup ein Gästeschiessen mit handverlesenen Schützen und Freunden aus der Region.
Erfreut darf festgestellt werden, dass der wieder erstarkte Robert Bart auf dem Weg zu seiner alten Form ist. Er begann seinen Wettkampf schon mal mit einer glatten "Cognac Passe" (50 Punkte) und schoss auf diesem Niveau auch aus. 190 Punkte reichten dem ehemaligen Schweizer Meister locker zum Tagessieg.

 

Lange sah es so aus, dass der Wettkampf-Namensgeber Patrick das Rennen machen würde, als er mit seiner Grosskaliberpistole schon mal satte 187 Points deponierte. Ein Podestplatz war ihm auf jeden Fall sicher. Etwas unerwartet an Terrain verloren die Lokalmatadoren Nick Schmid und Beni Berner. Besonders letzterer schoss (fünflibergrosse) Schussbilder wie ein Herrgott, pfeifengenau aber ein Stück vom Zentrum entfernt, dort wo nur noch Achter zu holen sind. Im Podestbereich konnten sich auch James Kramer (186) und Kurt Zürcher (185) ansiedeln. Als bester Gastschütze etablierte sich (wenn wir mal von der Koryphäe Bart absehen) Kurt Amstad mit sauberen 180 Punkten. Gleichviel erreichte auch PCR-Präsident Guido Fischlin. 

Dank einem von Kassier Nick Schmid bewilligten "Rahmenkredit" kamen wir mit einem Obolus von CHF 10.00 über die Runden. 
So konnte der engagierte Verpflegungs- und Küchenchef Kurt Amstad (CLA-Gönnermitglied) aus dem Vollen schöpfen. Er verwöhnte uns kulinarisch mit Apero (Weisswein, Fleisch- und Käseplatte) anschliessend mit Grilladen und Salaten. Dazu genossen wir einen feinen Rotwein. Abgerundet wurde die Tafel mit einem feinen Dessert.

Ich kenne Kurt Amstad seit Jahrzehnten, früher aus dem Feldweibel-Verband, wo er als Offizier die Funktion des Technischen Leiters innehatte. Später trennten sich unsere Wege bis wir uns, vor wenigen Jahren (vermutlich aufgrund einer Fügung von oben) in Lenzburg wieder trafen. Kurt entdeckte die Liebe zur Waffe und damit zum sportlichen und praktischen Schiessen neu und wurde Gönnermitglied des Polizeischützenvereins CL Aarau. So kam Kurt natürlich auch mit dem verbündeten PC Rupperswil in Kontakt. Ich danke Kurt für seinen souveränen und kameradschaftlichen Einsatz im Rahmen des PS Schärli Cup 2017 - bravo und Hut ab ! Er ist ein Macher der beste Sorte, ihn sollte man klonen können………..

 Rangliste Patrick Schärli Cup 2017 


18.05.2017 - Andreas Hofer Stich, Gelungener Südtiroler Abend beim PC Rupperswil

In souveräner Manier: 73 von 75 Punkten ! Nick Schmid gewinnt den Andreas Hofer-Match 2017, Bericht von James Kramer

Der am Abend des Donnerstag, 18. Mai 2017 im 50 Meter Stand des PC Rupperswil durchgeführte Andreas-Hofer Match ist Teil der kleinen PCR-Meisterschaft.

Der Anlass, wobei Kulinarium, Kameradschaft und fröhliche Geselligkeit eindeutig Priorität hatten und im Vordergrund standen, wurde von insgesamt von 19 Personen besucht. 15 beteiligten sich am freiwilligen Schützenwettkampf.

Die ganz grossen Koryphäen, besonders aus den Reihen des PSV CL Aarau und der PS Suhr, aber auch der Gewinner des Frühlings-Cup, Robert Bart waren leider verhindert und so stand von vorneherein fest, dass ein "echter Rupperswiler" Tagessieger sein würde.

Gegen den sackstark auftretenden Grosskaliberschützen Nick Schmid hatte niemand eine Chance - er der ZH-Stapfer-Medaillen-Gewinner von 2016. Das Programm umfasst 5 x 3 Schuss auf die B5 Scheibe. Dafür blieb dem Schützen ganze 30 Sekunden Zeit. Nick Schmid überzeugte mit einem guten, ausgeglichenen Rhythmus und sauberer Schussabgabe. Ein Volltreffer folgte dem andern ! Auswerter Beni Berner frohlockte, als er lauter 5er ins Standblatt malen konnte. Für ihn war klar: Nick ist heute unschlagbar !

Den ersten Punktverlust musste Nick erst mit Schuss 9 hinnehmen - doch mit insgesamt 13 Fünfer und 2 Vierer war ihm der verdiente Tagessieg nicht mehr zu nehmen. Auf den Podestplätzen folgten (und das mit einem grösseren Abstand) James Kramer (68) und Guido Fischlin (67). Gleichviel Punkte erreichte auch Erika Müller, als Gastschützin - und ausser Konkurrenz. Mit von der Partie war der aus Oberbozen stammende Andreas Pechlaner, ein regional bekannter und erfolgreicher Polizeischütze der Kapo Aargau. Er nutzte den Wettkampf als Uebung für Feldschiessen und Bundesprogramm, frei nach dem Rupperswiler Motto - auf 50 Meter trainieren - auf 25 Meter siegen !  


27.04.2017 - PCR Frühlings-Cup

21 Schützen machten mit! 
Bericht von unserem Sportchef James Kramer: 

Mit dem Frühlings-Cup wurde die Kleine Meisterschaft im PC Rupperswil eröffnet. Ein buntes Wettkampfangebot welches kostenlos ist und praktisch im eigenen Stand absolviert werden kann. 
Ich bin sehr zufrieden, dass wir die beiden Anlässe (Frühlings-Cup und Abschlusstraining Rothenthurm) sinnvoll verbinden konnten.

Der Frühlings Cup ist ein Wettkampftraining im Sinne des Habsburgschiessen und wiederholt die schnelle Schussabgabe in den Serien.
Der Schütze schoss 5 Serien zu 3 Schuss in je 30 Sekunden. Aus Selektionsgründen wurde die B 10 Scheibe verwendet. Eine Scheibe welche man (leider) im wettkampfmässigen Schiess-Sport nur noch selten antrifft. 
Grundsätzlich ist aber das Scheibenbild sekundär - einfach nur immer in die Mitte schiessen - dann machst du es richtig - erklärte unlängst Präsident Guido Fischlin.

Dank
Ich danke allen Schützen (12 Aktivmitglieder und 9 Gäste) für das engagierte und erfreute Mitmachen. Ich danke Mario Baumberger und Bruno Dörig für die Mithilfe in der Administration.
Ein besonderes Kränzchen winde ich Kurt Amstad, welcher mir einerseits im Schiessbetrieb und anderseits in der "Küche" und am Grill wirkungsvoll unterstütze. 
Seinen Obolus, welcher er mir als Unkostenbeitrag für den PCR Frühlings Cup zusteckte, werde ich bei nächster Gelegenheit der Clubkasse überweisen - auf das "Blendenkonto" von Kassier Nick !

Bewusst habe ich auf Preise für die Erstrangierten verzichtet und dafür ein Geschenk an alle gemacht - indem ich die Verpflegung und den Rotwein offerierte. Das seid ihr mir wert, liebe Kameraden !
Dass der Anlass gut ankam beweist, dass um 2200 noch das Gelblicht drehte ! Wir warteten hier eigentlich die Meldung von Koni Graber ab !

Ganz speziell war der gemütliche Teil, wobei das Fassungsvermögen der Schützenstube erneut getestet und auf die Probe gestellt wurde.
Mit etwas Improvisation wurde auch dies - auf kameradschaftliche Art - geschafft.

Ich gratuliere Robert Bart zum schönen Tagessieg. 
Er wird mit jedem Schiessen "rupperswilerischer" ! Wann wird er unsere Farben vertreten ? Ich schätze bald !

 

 
Bart Röbi, unser Cup Sieger, herzliche Gratulation!

 

10.03.2017 -  Die Schiessblende ist installiert!

Clubmitglieder und Mitarbeitende der Firma Leu&Helfenstein haben am Donnerstag den 9.3.2017 mit vereinten Kräften die Schiessblende montiert. Unser Schiessstand entspricht somit vollumfänglich den Vorschriften für Schiessanlagen.


Vorderseite...


Rückseite...


Montage...


Kürzen... 


03.03.2017 - Erfolg des PCR Lupi Team
An der Schweizermeisterschaft 2017 im Luftpistolen-Auflageschiessen in Bern die Bronzemedaille gewonnen:
 
Werner Nyffeler, flankiert von seinen Gruppenkameraden Kurt Sommerhalder (links) und Hans Schärer (rechts)

 

03.03.2017 - GV 2017 -  Neue Mitglieder aufgenommen
 

Wurden als Aktivmitglieder an der Generalversammlung 2017 in den PC Rupperswil aufgenommen:
V.l. Jörg Röhler, Kurt Zürcher, Daniel Dennler

Bärzelischiessen Fahrwangen


Rettet die Ehre der Aargauer am Bärzelischiessen 2017
Beni Berner PC Rupperswil (links) schlägt Peter Lussy in der Disziplin 25 Meter mit 100:99

 Bericht von James Kramer, Sportlicher Leiter

 

Wichtige Schützeninformation 

Wichtig an dieser Stelle zu erwähnen sind die bevorstehenden EU Absichten in Bezug zum Schweizer Waffenrecht. Deshalb unterstützen wir die

Aktion Finger weg vom Schweizer Waffenrecht

als Supporter.
Jeder kann aber noch einen persönlichen Eintrag (Name Vorname, Wohnort genügt) vornehmen, wie es schon einige gemacht haben.

Es ist wichtig, dass wir jetzt Zeichen setzen und aktiv werden. 
Zeigen wir Mut, Entschlossenheit und Engagement - stehen wir zu unserer Sache ! 
Wenn wir alles mit uns geschehen lassen gehen wir unter !

Hier geht’s rein: Supporter werden !

https://www.finger-weg-vom-schweizer-waffenrecht.ch/supporter-werden/ 

 

| |

Termine

Das Jahresprogramm 2018 steht zum Download bereit:

  oder 

 



News

Erfahren Sie mehr -->>


17.11.2018 - PCR Absenden JM (NEU)

08.11.2018 - PCR Nachtschiessen

22.09.2018 - PCR Endschiessen

07.09.2018 - Bezirksverbandschiessen

06.09.2018 - 13. Urgizschiessen in Densbüren

22.06.2018 - Kant. Schützenfest Thurgau 2018